Arbeiten in der Zahnmedizin – diese Möglichkeiten gibt es


ZahnarztDas Berufsfeld Zahnmedizin hat viel zu bieten. Denn hier gibt es nicht nur die Möglichkeit, als studierter Zahnarzt die eigene Praxis zu eröffnen.

So unterschiedlich wie die Anforderungen der Zahnmedizin, so unterschiedlich sind die Einsatzbereiche. Dennoch kennen die wenigsten die vielen Karrierechancen der modernen Zahnmedizin.

 

Für wen eignet sich der Berufsweg der Zahnmedizin?

Wie in allen medizinischen Berufen, ist der Kontakt mit den Patienten ein wichtiger Teil des Arbeitsalltags. Denn ohne deren Anliegen gibt es wenig zu tun. Wer also über eine Karriere als Zahnarzt nachdenkt, der muss sich bewusst sein, dass man täglich mit Menschen arbeitet.

Dabei ist jeder Patient anders. Wo der eine ganz frei von der Leber erzählt, dass er sich seit drei Jahren die Zähne nicht geputzt hat, ist der nächste davon überzeugt, er kann wilde Lügen erzählen, um sich nicht zu genieren. Wieder andere stellen sich als extrem anstrengend heraus. Somit ist kein Tag wie der andere.

Wer sich für den allgemeinen Bereich der Zahnmedizin interessiert, aber auf den regelmäßigen Kontakt mit Patienten verzichten möchte, der kann sich nach Alternativen wie dem Beruf des Dentaltechnikers umschauen. Hier werden zum Beispiel Implantate oder Zahnspangenteile hergestellt, die später durch den Zahnarzt oder Kieferorthopäden eingesetzt werden. Man arbeitet in der Regel im Labor und hat nur wenig Kontakt zu seinen „Zahnkunden“.

Arbeit in der Praxis

Das Studium der Zahnmedizin führt die meisten in die klassische Praxisarbeit. Es ist möglich, sich innerhalb des Berufsfeldes zu spezialisieren:

  • Kinderzahnarzt
  • Implantologe
  • Allgemeiner Zahnmediziner

Auf das Fachgebiet der Implantologie kann man sich bereits während des Studiums spezialisieren. Darüber hinaus gib es aber auch die Möglichkeit, Fortbildungen zu absolvieren. Die moderne Zahnmedizin arbeitet regelmäßig an neuen und verbesserten Methoden für Zahnbehandlungen in allen Bereichen. Daher ist es wichtig, sich auf seinem gewählten Spezialgebiet permanent fortzubilden.

Kinderzahnärzte sehen sich oft einer ganz besonderen Herausforderung gegenüber, die nicht immer von medizinischer Natur ist. Es ist nicht immer leicht, das Vertrauen der Kleinen zu gewinnen, um die Behandlung ohne Probleme durchführen zu können. Eine ordentliche Portion Geduld ist daher sehr wichtig für Kinderärzte aller Art.

Zahnchirurgie und Krankenhausdienst

Besonders aufwendige Fälle der Zahnmedizin landen nicht selten unter dem Messer. Der Bereich der Zahnchirurgie wächst dabei zunehmend. Denn in den vergangenen Jahrzehnten hat ein Wandel in der Ernährung dazu geführt, dass immer mehr Personen an ernstzunehmenden Zahnproblemen leiden. Die zusätzlich stetig steigenden Kosten für Zahnbehandlungen sorgen außerdem dafür, dass immer mehr Menschen erst sehr spät die benötigte Hilfe in Anspruch nehmen. Der Weg zum Chirurgen ist hier unumgänglich.

In Krankenhäusern befindet sich immer ein Zahnchirurg auf Abruf – ein interessantes Arbeitsumfeld, wenn man der Herausforderung und dem hohen Druck gewachsen ist.

Hinweis
Der Kieferorthopäde ist natürlich nicht im Bereich der Zahnmedizin zu vergessen. Auch hier ist es notwendig, sich über eine entsprechenden Grundausbildung und Weiterbildungen zu spezialisieren.

Zahnpflege

Wo auf der einen Seite immer mehr Menschen mit schlimmen Zahnproblemen zu kämpfen haben, ist auf der anderen Seite das Bewusstsein für eine gute Zahnhygiene gewachsen. Die Nachfrage nach passenden Angeboten steigt. Für eine umfassende Zahnhygiene muss man dabei nicht zu einem Arzt gehen – es gibt spezielle Praxen, die sich lediglich auf die Reinigung und Pflege von Zähnen konzentrieren. Eine Ausbildung zum Zahnartzhelfer legt den Grundstein, möchte man diesen Karriereweg einschlagen.

Die passenden Jobangaben finden

Wer sich für eine Zukunft in der Zahnmedizin interessiert, sollte sich auch um das aktuelle Jobangebot der Branche kümmern. Einen guten Überblick geben spezielle Jobbörsen, die sich auf den Bereich der Zahnmedizin spezialisiert haben. Die Webseite plurastart.de ist dafür ein gutes Beispiel.

Da die delikaten Methoden der Zahnmedizin auch in Zukunft die ruhige Hand eines erfahrenen Zahnarztes benötigen und die Nachfrage für Behandlungen stetig steigt, ist das Feld der Zahnmedizin ohne Frage vielversprechend.