Gründliche Mundhygiene hört bei vielen Menschen bei den Zahnzwischenräumen auf

Dabei sind es die Zahnzwischenräume, in denen sich Bakterien niederlassen, vermehren und schädlich auf Zähne und Zahnfleisch wirken. Dennoch werden diese Bereiche gerne vernachlässigt. Zahnzwischenräume sind mit der Zahnbürste nicht erreichbar, weil die Zähne zu dicht nebeneinander stehen. Für die Reinigung der Zahnzwischenräume eignet sich Zahnseide oder Interdental-Bürstchen. Entweder Zahnseide oder Interdental-Bürstchen gehören mit der Zahnbürste zur täglichen Mundhygiene.

 

Young woman driving her car

Zahnseide

Zahnseide gibt es verschiedenen Ausführungen wie flauschig, fluoridiert oder gewachst. Für welche Ausführung sich der Einzelne entscheidet, hängt von seinem individuellen Gebiss und dem Abstand seiner Zähne zueinander ab. Alle drei Ausführungen der Zahnseide eignen sich für die Zwischenräume der Zähne, die einen “normalen” Abstand zueinander haben. Gewachste Zahnseide reinigt enge Zahnzwischenräume leichter als flauschige oder fluoridierte Zahnseide. Stehen die Zähne weit auseinander, empfiehlt sich flauschige Zahnseide. Für den weiten Abstand der Zähne gibt es im Handel auch spezielle Zahnbürstchen, die auf solche Zahnabstände ausgerichtet sind.

Reinigen

Die Reinigung der Zahnzwischenräume mit Zahnseide macht Neulingen einige Probleme. Nach etwas Übung gelingt die Reinigung besser. Bei den ersten Versuchen ist es möglich, dass man mit der Zahnseide zu vehement bis zum Zahnfleisch vorgeht und das Zahnfleisch leicht verletzt, wobei es zu Zahnfleischbluten kommen kann. Sobald man sich mit der Zahnseide angefreundet hat und etwas routinierter damit umgeht, gelingt die Anwendung besser.

Bürste

Eine andere Möglichkeit, die auch ohne große Übungen klappt, ist die Reinigung der Zahnzwischenräume mit der Interdental-Bürste oder Zahnzwischenraumbürste. Diese Bürste hat starke Ähnlichkeit mit einem Pfeifenreiniger, denn sie besteht aus einem gedrehten Draht, an dem sich kurze Borsten befinden. Sinn macht die Interdental-Bürste hauptsächlich, wenn zwischen den Zähnen große Zwischenräume sind.
Weiter ist die Interdental-Bürste optimal für die Reinigung der Zwischenräume der Zähne, deren Zwischenräume zur Zahnkrone enger werden, sich jedoch zum Zahnfleisch weiten. Die Form der Zwischenraumbürste macht es möglich, durch den weiten Zahnzwischenraum mit der Spitze voran bis zum schmalen Zwischenraum geführt zu werden. Anfangs geht man in der Regel etwas unsanft mit der Bürste um und kann dabei das Zahnfleisch verletzen. Es kommt zu Verletzungen des Zahnfleisches, die sich durch Zahnfleischbluten bemerkbar machen. Diese Verletzungen sind aber schnell wieder abgeheilt. Wer das Bürstchen regelmäßig anwendet, lernt schnell, wie viel Kraft notwendig ist, ohne dass das Zahnfleisch verletzt wird.

Zahnpasta

Anders als beim Putzen der Zähne mit einer “normalen” Zahnbürste, kommt bei der Reinigung der Zahnzwischenräume Zahnpasta nicht zum Einsatz. Nach ihrem Einsatz wird die Zahnseide im Restmüll entsorgt; die Interdental-Bürste mit Wasser ausgespült.