Vor dem Urlaub zum Zahnarzt


Viele Menschen genießen ihren Urlaub, ohne zuvor daran zu denken, dass die richtige Prävention einen vor unangenehmen Überraschungen im Urlaub bewahren kann. Deswegen sollte vor jeder längeren Reise ein Zahnarzttermin eingeplant werden. Ein solcher Termin ist ebenso wichtig wie die vorgeschriebenen Impfungen, wenn der Urlaub in ein entfernteres Land gehen soll.

Nur diejenigen, die vor dem Urlaub zum Zahnarzt gehen, können plötzlich auftretende Zahnschmerzen, durch welche der Urlaub früher beendet sein kann als eigentlich gewollt, verhindern. Zum Beispiel kann ein eigentlich harmloses Loch im Zahn unangenehme Folgen haben. Wenn die Schmerzen nicht verschwinden, müssen Sie sich im Ausland behandeln lassen. Dem sollten Sie am besten gleich aus dem Weg gehen, indem Sie rechtzeitig vor dem Urlaub einen Termin beim Zahnarzt vereinbaren.

Bei einem solchen Check untersucht der Zahnarzt den kompletten Mundraum. Sofern sich auffällige Stellen zeigen sollten, können diese vor Antritt der Urlaubsreise behandelt werden. Darüber hinaus haben Patienten so die Möglichkeit, sich von ihrem behandelnden Zahnarzt Tipps geben zu lassen, mit welchen Medikamenten sie die Zahnschmerzen vorübergehend betäuben können. Sofern Sie ein Problem im Mund haben, welches Sie beim Urlaub stören könnte, dann wird der Zahnarzt mit Ihnen darüber sprechen. Da es immer sein kann, dass eine größere Behandlung fällig wird, sollten Sie den Zahnarzttermin bereits einige Wochen vor dem Urlaub planen.

Wichtig: Klären Sie bei einem längeren Urlaub den Versicherungsschutz im Ausland

Planen Sie einen längeren Urlaub, informieren Sie sich vorher bei ihrer Krankenkasse unbedingt über den Versicherungsschutz im Ausland. Denn nicht in jedem Land gibt es die gleichen Behandlungsbedingungen wie in Deutschland.