Wie wichtig ist Mineralwasser für gesunde Zähne?

Mineralwasser ist dafür bekannt, besonders viele Mineralstoffe zu besitzen. Im Gegensatz zu anderen Getränken kommt Mineralwasser gesunden Zähnen zugute. Trotzdem ist es nicht leicht, sich für ein Mineralwasser zu entscheiden, immerhin gibt es mehr als 500 verschiedene Anbieter auf dem Markt. Jedes schmeckt anders, außerdem unterscheiden sich auch die Preise und der Mineralstoffgehalt.

Als natürliches Mineralwasser gilt der Niederschlag, welcher durch die Erde in die Tiefe sickert. Während dieses Vorgangs reinigt und filtert sich das Wasser vollkommen alleine und nimmt dabei Spurenelemente und Mineralstoffe auf. Noch am Quellport wird es in Flaschen gefüllt und dann im Handel angeboten. Beim Kaufen sollte man auf Etiketten mit den Bezeichnungen “natürliches Mineralwasser”, “Quelle”, “Brunnen” oder etwa “Säuerling” achten. Das oft im Handel angebotene Heilwasser ist ebenfalls ein natürliches Mineralwasser, ist jedoch auch als Arzneimittel zugelassen. Es soll Krankheiten lindern oder heilen und auch präventive Effekte hervorrufen. Die dritte Variante ist das Tafelwasser, welches industriell hergestellt wird und auch Zusatzstoffe enthalten darf.

Aber was genau bringen die Inhaltsstoffe von Mineralwasser eigentlich? Wenn man sich nicht ausgewogen ernährt, sollte man auf jeden Fall auf Mineralwasser zurückgreifen, denn die vielen Inhaltsstoffe können Krankheiten vorbeugen und sind gut für die Zähne. Gerade dann, wenn man keine Milchprodukte verträgt oder mag, sollte man auf kalziumreiches Mineralwasser achten. Dies sorgt nämlich nicht nur für stabile Knochen, Haut und Haare, sondern bildet auch einen natürlichen Schutz für die Zähne. Als kalziumreiches Mineralwasser gilt Wasser dann, wenn mindestens 150 mg Kalzium pro Liter enthalten sind. Ebenso gesund für die Zähne ist das im Mineralwasser enthaltene Fluorid, das sich wie ein Schutzfilm über die Zähne legt.

Eine besondere Bedeutung wird auch der Kohlensäure beigemessen. Selbstverständlich kann man selbst bestimmen, ob man Wasser mit oder ohne Kohlensäure bevorzugt, sollte allerdings wissen, dass diese auch einige Vorteile hat. Bereits im Mund werden Bakterien abgetötet und die Geschmackspapillen gereinigt. Kohlensäurehaltiges Wasser bietet sich also nicht nur dann an, wenn man ein Menü aus mehreren Gängen zu sich nimmt, sondern auch dann, wenn man seine Zähne möglichst lange gesund halten möchte.