Zahnschmerzen – Tipps


Zahnschmerzen gehören zu den unangenehmsten Schmerzen überhaupt. Durch eine regelmäßige Mundhygiene können Sie selbst viel dafür tun, von diesen unangenehmen Schmerzen verschont zu bleiben. Das Risiko, Zahnschmerzen zu bekommen, kann durch eine regelmäßige Pflege gemindert werden.

Ursachen:

Die Ursachen für Zahnschmerzen können ziemlich vielfältig sein. Nicht nur Karies, sondern auch Entzündungen, die am Zahnfleisch entstehen, können für die Schmerzen verantwortlich sein.

Zahnschmerzen entstehen genau dann, wenn die Nerven in den Zähnen entweder durch Druck, durch Verletzungen oder aber durch Chemikalien gereizt werden. Oftmals gilt eine unbehandelte Karies als Auslöser für diese Schmerzen. Ebenso möglich ist, dass Entzündungen, welche beispielsweise an der Zahnwurzel oder an der Zahnwurzelspitze im Kieferknochen entstehen, Schmerzen verursachen. Ein weiterer Faktor, der Zahnschmerzen begünstigen kann, ist Parodontitis.

Was können Sie gegen Zahnschmerzen tun?

Bei Zahnschmerzen sollte ein umgehender Termin beim Zahnarzt ausgemacht werden. Bei besonders starken Schmerzen ist es sogar möglich, ohne Termin den Zahnarzt aufzusuchen. Bis es zu einer Behandlung kommt, können Schmerztabletten genutzt werden, um die Schmerzen zu lindern. Ebenso hilfreich sein können auch kalte und feuchte Lappen sowie eingewickelte Eisbeutel. Auch Gewürznelken, die zerkaut werden, und Salbeitee können erste Linderung verschaffen.

Um dem Termin beim Zahnarzt kommen Sie aber dennoch nicht herum. Sie sollten diesen unbedingt wahrnehmen, auch wenn Ihre Schmerzen in der Zwischenzeit nachgelassen haben. Wenn die Ursache für Ihre Zahnschmerzen nicht bekämpft wird, ist es sehr wahrscheinlich, dass diese irgendwann wiederkommen.

Wie können Sie vorbeugen?

Am wichtigsten für die Gesunderhaltung der Zähne und des Zahnfleisches ist eine regelmäßige Pflege. Hierfür sollten Sie mindestens zweimal am Tag die Zähne putzen und zusätzliche Hilfsmittel, wie beispielsweise Zahnseide und eine Zungenbürste, verwenden. Außerdem sollten Sie zweimal im Jahr zur Kontrolle bei Ihrem Zahnarzt gehen und sich von diesem eine wirkungsvolle Prozesstechnik zeigen lassen. Auch elektrische Zahnbürsten können wertvolle Dienste leisten, um Sie vor Zahnschmerzen zu bewahren. Ebenso effektiv: Eine gesunde und möglichst zuckerfreie Ernährung sowie fluoridhaltige Zahnpasta.