Richtige Verwendung von Zahnseide

Die regelmäßige Verwendung von Zahnseide ist ein wesentlicher Bestandteil der Mundhygiene, da damit auch in Zahnzwischenräumen und unterhalb des Zahnfleischsaumes Essensreste und Plaque entfernt werden können.

Welche Zahnseide sollten Sie verwenden?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Zahnseide aus Nylon und PTFE-Zahnseide. Die Zahnseide aus Nylon ist sowohl in gewachster als auch in ungewachster Form erhältlich – zudem wird sie oftmals auch in verschiedenen Geschmacksrichtungen angeboten. Nachteil der Zahnseide aus Nylon ist, dass sie – da sie aus vielen kleinen Nylonfäden besteht – leicht zerreissen kann bzw. auch ausfranst. Im Gegensatz dazu ist die einfädige PTFE-Zahnseide “dünner” und damit auch für engere Zahnzwischenräume besser geeignet.

Wie verwenden Sie Zahnseide richtig?

Idealerweise sollten Sie einmal täglich die Zahnzwischenräume mittels der Zahnseide reinigen. Schneiden Sie dafür rund 30 – 40 cm Zahnseide ab und wickeln jeweils ein Ende der Zahnseide um die Mittelfinder bzw. alternativ Zeigefinger, so dass zwischen 3 und 5cm Zahnseide zwischen den Fingern bleiben. Nun führen Sie die Zahnseide in die jeweiligen Zahnzwischenräume und bewegen die Zahnseide 3 bis 5 mal an den beiden Zähnen des Zahnzwischenraumes hin und her. Sie sollten dabei darauf achten, auch den Zahnfleischsaum zu erreichen, jedoch nicht mit der Zahnseide das Zahnfleisch zu verletzen.  Wiederholen Sie diesen Vorgang systematisch bei allen Zahnzwischenräumen und “rollen” entsprechend die Zahnseide auf, damit Sie jeweils ein neues Stück Zahnseide für jeden Zahnzwischenraum nutzen.

Am Besten lassen Sie sich die Verwendung von Zahnseide auch von einer ausgebildeten Fachkraft erläutern – idealerweise im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung bei Ihrem Zahnarzt.