Ist die Zahnreinigung beim Profi sinnvoll oder neumodischer Luxus?

 

ZahnpflegeWie heißt es doch so schön: „Gesund beginnt im Mund!“. Der Mund wird auch häufig als das Tür und Tor zum Körper angesehen. Genau aus diesem Grund ist eine regelmäßige Mund- und Zahnhygiene so wichtig. Doch vielen reicht plötzlich die tägliche Pflege zu Hause nicht mehr aus. Der Trend geht ganz klar zur professionellen Zahnreinigung durch Profis. Ist dies jedoch wirklich sinnvoll oder handelt es sich dabei nur um neumodischen Luxus?

Die meisten Zahnärzte empfehlen ihren Patienten inzwischen eine professionelle Zahnreinigung. Frau Lea Laubenthal von der Ärztekammer des Saarlandes erklärt dies folgendermaßen: “Die professionelle Zahnreinigung ergänzt die häusliche Zahnpflege, mit der man die schwierigen Stellen oft nicht ausreichend erreicht. Sie ist eine wirkungsvolle Präventionsmaßnahme gegen Karies und Parodontitis.”

Leider muss der Patient selbst für die Zahnreinigung aufkommen

Ein wirklicher Nutzen ist bis dato immer noch nicht wissenschaftlich belegt. Genau aus diesem Grund weigern sich auch die gesetzlichen Krankenkassen in der Regel, für die Kosten aufzukommen. Manche Zusatzversicherungen übernehmen teilweise Beträge zwischen 40 bis 120 Euro. Die Kosten variieren stark, denn die Dauer und Intensität der Behandlung ist natürlich vom Zustand der Zähne des Patienten abhängig.

Wie läuft eine professionelle Zahnreinigung ab?

Die meisten Zahnärzte empfehlen ein bis zwei Mal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen. Dabei werden mit speziellen Instrumenten Zahnbelege entfernt. Im Anschluss werden die Oberflächen poliert, Zwischenräume gereinigt und Zähne fluoridiert. Der Effekt ist eine glatte und saubere Zahnoberfläche, auf der sich Bakterien schwieriger anhaften können. Einer Entzündung wird somit vorgebeugt. Dies erscheint durchaus logisch und auch unabhängige Experten sehen inzwischen einen wirklichen Nutzen in der professionellen Zahnreinigung.

Noch ein Tipp der Verbraucherzentrale

Die Verbraucherzentrale rät allen Patienten dazu, den Nutzen einer professionellen Zahnreinigung zu hinterfragen. Nicht bei jedem Menschen ist dies wirklich nötig und zwar etwa dann nicht, wenn Sie keine Zahnzwischenräume und keine Zahnbeläge haben. Lassen Sie sich genauestens über Kosten informieren und fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse ab, ob eventuell ein Teil davon übernommen werden kann. Wenn Sie überzeugt davon sind, dass die Zahnreinigung einen echten Nutzen für Sie hat, so können Sie dem Vorschlag des behandelnden Zahnarztes mit gutem Gewissen zustimmen. Weisen Sie den Zahnarzt auch darauf hin, wenn Sie ein empfindliches Zahnfleisch haben oder generell schnell zu Zahnfleischbluten neigen. So kann er die professionelle Zahnreinigung optimal auf Sie abstimmen.

In der Regel zeigt der Arzt selbst oder eine Fachkraft Ihnen im Rahmen der Zahnreinigung nochmal Schritt für Schritt, wie Sie Ihre Zähne und die Zahnzwischenräume optimal sauber halten können.