Mundspülungen als sinnvolle Ergänzung zur Zahnpflege

Wie wichtig ist Mundpflege? 

Das Thema Mundhygiene ist mit Blick auf die Gesunderhaltung des ganzen Körpers von zentraler Bedeutung. Dabei genügt es nicht, zwei Mal pro Tag die Zahnbürste zu benutzen und die Zähne von Belägen zu befreien. Vielmehr ist die regelmäßige Verwendung von Zahnbürste und Zahnpasta lediglich die Grundlage einer gesunden Mundhygiene. Diese gilt es durch weitere Hilfsmittel, wie beispielsweise Zahnseide und Mundspülungen zu komplettieren, um einen soliden Rundumschutz von Zahnfleisch und Zähnen zu gewährleisten. Zwei Mal pro Jahr eine professionelle Zahnreinigung beim Dentisten durchführen zu lassen, ist in dem Zusammenhang ebenfalls unerlässlich.

Die Vorteile von Mundspülungen liegen auf der Hand

Zahnpflegeprodukte auf einem hellen Hintergrund - Professionelle Zahnreinigung

Mundspülung & professionelle Zahnreinigung

Ganz gleich, wie Material, Form und Funktionalität einer Zahnbürste beschaffen sind: Es ist nicht bzw. nur schwerlich möglich, entlegenere Bereiche im Mundraum zu erreichen und damit Schmutz und Beläge vollständig zu entfernen. Fakt ist, dass die Zahnbürste in erster Linie durch ihren mechanischen Einfluss funktioniert. Das heißt, dass Beläge vornehmlich durch Reibung bzw. durch rotierende Bewegungen beseitigt werden, wobei die jeweils verwendete Zahnpasta dank ihrer enthaltenen Schleifpartikelchen diesen Reinigungseffekt sukzessive unterstützt. Eine Mundspülung – gleich, welcher Art – ist dabei buchstäblich der krönende Abschluss des Reinigungsprozederes. Damit können die durch das vorangegangene Putzen aufgeweichten Partikelchen weiter gelöst und schonend entfernt werden. Sie entfernen Bakterien und Keime, die sich auf Zähnen, Zahnfleisch sowie in möglicherweise vorhandenen Verletzungen eingenistet haben könnten. Zudem verleihen sie einen frischen Atem und sorgen insgesamt für ein besseres Wohlgefühl.

Sind Mundspülungen für jeden geeignet? 

Grundsätzlich lassen sich Mundspülungen in drei unterschiedliche Kategorien einteilen:

  1. Klassische Mundspüllösungen mit Menthol, Minze und anderen Kräutern   als Hauptingredienzien
  2. Mundspülungen mit und ohne Alkohol – als Bakterienlöser
  3. Professionelle Mundspüllösungen, die nur kurzzeitig angewendet werden sollten

Wie profitieren die Zähne bei regelmäßiger Nutzung? 

Wer regelmäßig Mundspülungen anwendet, wird von einer nachhaltig verbesserten Mundgesundheit profitieren. Weil die Anzahl krank machender Bakterien und Keime somit stark reduziert wird, verringert sich auch das Krankheitsrisiko. Beläge und Plaque werden entfernt. Die Zähne fühlen sich dank der intensiven Reinigungswirkung sauberer und glatter an, und auch das Gefühl, einen frischen Atem zu haben, ist ein angenehmer Nebeneffekt.

Die Vor- und Nachteile von Mundwasser und Mundspülungen 

Mundspüllösungen beugen Karies und Parodontose vor, Verfärbungen werden reduziert, und sogar Mundgeruch kann beseitigt werden. Professionelle Mundspüllösungen sind nur für den kurzfristigen Gebrauch konzipiert, weil sie Zähne und Zahnfleisch bei längerer Anwendungsdauer angreifen könnten. Klassische Mundspüllösungen und -wässer, die lediglich Menthol und Minze enthalten, eignen sich nicht für die Entfernung von Bakterien. Sie sorgen lediglich für einen frischen Atem – und auch dieser Effekt ist nur von kurzer Dauer. Die Mundspüllösung GUM Paroex wurde von Netzsieger.de, zusammen mit weiteren bekannten Mundspül-Präparaten getestet und verglichen (unter anderem die Mundspülungen „Meridol“, „GUM Paroex“ und „Parodontax“). Das Ergebnis von GUM Paroex kann sich wahrlich sehen lassen: GUM Paroex wirkt gut gegen bakteriell verursachte Erkrankungen am Zahnfleisch, ist alkoholfrei und fördert den langfristigen Schutz von Zahnfleischproblemen.

Langfristig effektiv – Mundspüllösungen und Mundwasser 

Die neuen Mundspüllösungen entfernen nicht nur Plaque und unangenehme Gerüche. Vielmehr profitieren Verbraucher auch langfristig von ihrer Wirkung. Weil sich Bakterien und Keime nicht mehr im Mundraum ansiedeln bzw. verbreiten können, kann auch das Risiko möglicher Infektionen oder Erkrankungen eingedämmt werden.

So effizient und unverzichtbar Mundspüllösungen sind, so wichtig ist es doch zu wissen, dass selbst leistungsstärkste Produkte den regelmäßigen Besuch beim Zahnarzt nicht ersetzen können!