Tag der Zahngesundheit 2011

Experten wissen, dass Gesundheit im Mund beginnt. Je früher man Problemen entgegenwirkt, umso besser. So steht auch der Tag der Zahngesundheit 2011, der wie gewohnt im September stattfinden wird, ganz unter dem Motto “Gesund beginnt im Mund – je früher, desto besser.” Aber was genau kann man tun, um Karies und Schlimmeres zu verhindern und um nicht gar eine Zahnprothese bereits in jungen Jahren zu benötigen? Fragen rund um dieses Thema werden am 27. September in einer telefonischen Sprechstunde behandelt. Dabei geht es um die Themen Zahnersatz und Mundgesundheit – auch oder vor allem im Alter.

Tag der Zahngesundheit: 27.09.2011

Experten sind der Meinung, dass man sich grundsätzlich so früh wie nur möglich mit dem Thema Mundgesundheit im Alter auseinandersetzen sollte. Denn nachweislich hängt auch unser Wohlbefinden davon ab, wie es in unserem Mund aussieht. Wirklich wohlfühlen kann man sich nur dann, wenn auch im Alter der Mund, die Zähne und das Zahnfleisch in einem guten Zustand sind und eventueller Zahnersatz voll funktionstüchtig ist. Für den Zahnarzt ist es in solchen Fällen auch um einiges einfacher, auch bei plötzlich auftretenden Erkrankungen, wie beispielsweise einem Schlaganfall, Zähne und Zahnfleisch zu erhalten. Und dies wirkt sich wiederum positiv auf die Allgemeingesundheit aus.

Aber was kann man tun, um komplizierten Eingriffen unter erschwerten Bedingungen vorzubeugen? Welche Art von Zahnersatz lässt sich besonders praktisch erweitern, sollte dies erforderlich sein? Wie kann man seine Mundgesundheit erhalten, wenn man Probleme beim Bewegen der Hände hat und Tast- und Sehvermögen eingeschränkt sind? Diese Fragen beantworten Experten des Kuratoriums perfekter Zahnersatz in ihrer telefonischen Sprechstunde. Diese findet am 27. September 2011 statt. Erreichen kann man die Experten unter der Telefonnummer 069/ 665586-55.